Hebammenlandesverband Bremen e.V.Aktuelle Meldungen → Besuch von Sarah Ryglewski

Besuch von Sarah Ryglewski

Am 21.08.18 hat uns die Bundestagsabgeordnete Sarah Ryglewski in unserer Geschäftsstelle besucht. Wir hatten ausreichend Zeit, die momentanen Herausforderungen unseres Berufes darzustellen und einen Überblick über die Besonderheiten zu geben.

Wir baten um Unterstützung für eine Einbeziehung der Hebammen beim Pflegepersonal-Stärkungs-Gesetz. In dem momentanen Gesetzentwurf sind die Hebammen nicht mit bedacht. Da wir einen dringenden Handlungsbedarf sehen, Anreize für mehr Personal in den geburtshilflichen Abteilungen und Kreißsälen zu setzen, machen wir uns für eine Aufnahme der Hebammen in das Gesetz stark. Frau Ryglewski hat das aufgenommen und wird uns hierzu eine Rückmeldung geben.

Ein weiteres Thema war der fehlende Fortschritt bei der Novellierung unserer Berufsgesetze. Wenn ab Januar 2020 die Ausbildung der Hebammen ausschließlich an der Hochschule stattfinden soll, dann braucht es hierfür schnell eine solide gesetzliche Grundlage, damit alle Studienstandorte, Lehrende und Praxispartner planen können. Hier nehmen wir zur Zeit wenig Unterstützung seitens der Ministerien war.

Außerdem haben wir über die Abschaffung, bzw Reformierung der geringfügigen Beschäftigung gesprochen, wie über die Mindestbemessungsgrundlage für freiwillig in der gesetzlichen Krankenkasse Versicherte. Diese beiden Umstände sorgen dafür, dass eine Teilzeit-Freiberuflichkeit für Hebammen nicht attraktiv ist und ist, unter anderem, ein Grund für die jetzigen Versorgungslücken.