Hebammenlandesverband Bremen e.V.Aktuelle Meldungen → Bremer Frau des Jahres – Hebamme Frauke Schukat

Bremer Frau des Jahres – Hebamme Frauke Schukat

Am 8. März 2021, zum internationalen Frauentag, wird die Hebamme Frauke Schukat vom Bremer Landesfrauenrat als Frau des Jahres 2021 geehrt.

Frauke Schukat betreute, zusammen mit ihrer Kollegin, deutschlandweit die meisten Covid-19-infizierten Schwangeren und Wöchnerinnen.

„Wir freuen uns sehr über die Ehrung unserer Kollegin“ sagt Heike Schiffling, Vorsitzende des Hebammenlandesverbandes Bremen, „Frauke Schukat bringt für die Versorgung der geflüchteten Frauen, neben ihrer Professionalität, auch einen hohen persönlichen Einsatz mit, der weit über die normale berufliche Ausübung hinaus geht.“

Frauke Schukat hat zusammen mit ihren Kolleginnen 2017 in der Erstaufnahme für Geflüchtete (Lindenstraße) eine Hebammensprechstunde aufgebaut, da es dort sehr viele Schwangere, Wöchnerinnen und Mütter mit Säuglingen gab, die dringend Hebammenversorgung benötigten.
Im Frühjahr 2020 gab es über Monate immer wieder Ausbrüche von Covid-Infektionen vor Ort. Auch unter den Schwangeren und Wöchnerinnen gab es ca. 60 Sars-CoV-2-positive Fälle sowie ca. 20 infizierte Säuglinge. Frauke Schukat konnte Ihre Arbeit über Wochen nur in kompletter Schutzausrüstung absolvieren. Für viele waren die Hebammen vor Ort, in der sich immer wieder verlängernden Quarantänezeit, der einzige Kontakt zur Außenwelt. Zu der hohen Arbeitsbelastung, den erschwerten Arbeitsbedingungen durch den Infektionsschutz, kam noch die schlechte psychische Verfassung der Bewohner*innen. Inzwischen ist die Belegungszahl in der Erstaufnahme gesenkt worden und Frauke Schukat besucht die verlegten Familien auch in ihren neuen Unterkünften.

Pressemitteilung als PDF herunterladen