Hebammenlandesverband Bremen e.V.Aktuelle Meldungen → Erklärung zur Situation in der Frauenklinik im Josef-Hospital in Delmenhorst

Erklärung zur Situation in der Frauenklinik im Josef-Hospital in Delmenhorst

Mit großer Besorgnis nehmen wir den Umgang mit der Chefärztin der Frauenklinik des Josef-Hospitals, Frau Dr. Lüdemann, zur Kenntnis.

Die fachliche Kompetenz von Frau Dr. Lüdemann ist weit über die niedersächsischen Grenzen hinaus bekannt und geachtet. So gehört Frau Dr. Lüdemann zu den wenigen Expertinnen die zur Zeit in der Leitlinienkommission an der AWMF S3 Leitlinie „Die vaginale Geburt am Termin“ und „Die Sectio caesarea“ mitarbeitet.

Ihren großen geburtshilflichen und gynäkologischen Kenntnissen und dem guten Ruf der von ihr geleiteten Frauenklinik ist es zu verdanken, dass sie trotz Insolvenzverfahren und Fachkräftemangel viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Oldenburg und Bremen für das Josef-Hospital gewinnen konnte.

Dass jetzt zahlreiche Hebammen und Ärztinnen/Ärzte gekündigt haben (wir gehen davon aus, dass weitere folgen) und damit absehbar ist, dass die Abteilungen der Frauenklinik ab April nicht mehr aufrecht erhalten werden können, betrachten wir mit ausgesprochen großer Sorge.

Uns sind die Hintergründe Ihrer Entscheidung nicht bekannt, aber wir möchten Sie darauf hinweisen, dass ein Verlust von so vielen Mitarbeiter*innen bei dem momentanen Arbeitsmarkt in absehbarer Zeit nicht zu kompensieren ist. Alleine im Land Bremen sind zur Zeit 19 Hebammenstellen unbesetzt. Auch können weder die Frauenkliniken in Oldenburg noch in Bremen die 950 Geburten pro Jahr auffangen.

Für uns ist unverständlich, besonders vor dem Hintergrunde in der sich das Josef-Hospital zur Zeit befindet, wie eine sehr gut funktionierende Frauenklinik bewusst in eine Katastrophe gesteuert wird.

Wir fordern Sie auf, Ihre Entscheidungen mit allen Auswirkungen auf die gesundheitliche Versorgung von Frauen und Neugeborenen der Region Delmenhorst zu überprüfen und gegebenenfalls Ihre Entscheidung zu revidieren.

28.12.18

Dr. Kerstin Schwarzer, Landesvorsitzende des Berufsverband der Frauenärzte e.V., Bremen Hebammenverband Niedersachsen e.V.
Hebammenlandesverband Bremen e.V.
Bremer Bündnis natürliche Geburt

Dr. Wladimir Pauker, Klinikdirektor, Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Klinikum Bremen-Nord gGmbH
Dr. Torsten Frambach, Chefarzt der Frauenklinik St. Joseph-Stift, Bremen