Hebammenlandesverband Bremen e.V.Aktuelle Meldungen → Hebammenberuf geht vollständig an die Hochschule

Hebammenberuf geht vollständig an die Hochschule

Hebammenverband begrüßt Referentenentwurf des Bundesgesundheitsministeriums

Das Bundesgesundheitsministerium hat aktuell mit einem Referentenentwurf die Umsetzung der vollständigen Akademisierung des Hebammenberufs in Form eines dualen Studiums bestätigt. 
Zukünftig werden alle Hebammen nur noch an Hochschulen ausgebildet. Wir begrüßen dies ausdrücklich und freuen uns, dass zahlreiche unserer Vorschläge aufgenommen wurden. 

Es soll eine bestmögliche praktische Ausbildung mit einer angemessenen Finanzierung gewährleistet werden. Hebammen werden während ihres gesamten Studiums eine Vergütung erhalten, die von den Krankenkassen finanziert wird. 
Die Studiengangleitungen werden von Hebammenwissenschaftlerinnen übernommen.

Das Herzstück des Hebammenberufs–die selbständige und eigenverantwortliche Versorgung von Frauen rund um die Geburt –wird mit den neuen Studienzielen bekräftigt.
Der hohe Stellenwert von Hebammen als den Expertinnen für Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett wird für die gesundheitliche Versorgung anerkannt und die flächendeckende Versorgung mit Hebammenhilfe als wichtige Aufgabe bestätigt